mail(at)pilgerpersonal.de   +49 2202 260595 Impressum + Disclaimer Datenschutz
jetzt Kontakt aufnehmen

Pool-Abgleich und aktive Suche als

zusätzliche Optionen

….. schneller Ziele erreichen und

Erfolg haben

Der größte Fehler bei der Personalsuche …..…………. alleiniger Verlass auf

die eigene Stellenanzeige

Mit dem Hochladen einer Stellenausschreibung auf die eigene Website oder ein Job-Portal ist sicherlich der erste Schritt gemacht. Man hat kommuniziert, was man sucht und wartet nun auf den Eingang von Bewerbungen. Die sollen nach Möglichkeit viel Potenzial erkennen lassen. Ist man aber gerade in einer besonderen Unternehmenssituation gefangen, wird der Suchprozess zum Glücksspiel. Eine Situation, die niemand favorisiert. Die Kontrolle über die eigene Performance geht nämlich ein Stück weit verloren. Denn bei diesem passiven Suchansatz weiß niemand genau, ob und wann die idealen Kandidaten/innen von sich hören oder lesen lassen.  

Der Pool-Abgleich als schnelle Lösungs-Chance 

Kandidaten für C-Level, Mittelmanagement und Spezialisten melden sich fortlaufend bei mir, wenn sie sich für neue Herausforderungen interessieren. Sie befinden sich alle in Anstellungsverhältnissen, treten aber zum größten Teil (genau deshalb) nicht aktiv am Arbeitsmarkt  auf. Ein Abgleich zwischen meinem Pool und Ihren Anforderungen ist schnell gemacht. Ihre Vorteile: bei einem Treffer eine enorme Verkürzung des Suchprozesses keine Research-Pauschale einen Rabatt i.H.v. 1.000,- Euro auf das Erfolgshonorar für die jeweilige Position (s.u.) Mal ohne Risiko ausprobieren? Schicken Sie mir eine E-Mail mit Ihren Angaben zur gesuchten Position/der Ausschreibung/einer Stellenbeschreibung o.ä.. Bitte machen Sie auch Angaben zur Budget- und Personalverantwortung (Ca.-Höhe, Anzahl). Sie erhalten schnell eine Antwort zum Suchergebnis und zum Vermittlungshonorar für die jeweilige Position.

Die aktive Suche auf Erfolgsbasis

Ihre Erfolgsaussichten bei der Personalsuche werden deutlich größer wenn ich zeitgleich aktiv für Sie Personal suche. Dies erfolgt in Form des Direct Search oder auf Wunsch auch als Mixed-Media Search. Die Dauer des Suchprozesses verkürzt sich und die Chancen auf das Erreichen der persönlichen und  Unternehmensziele steigen. Der Bonus rückt wieder in greifbare Nähe. Und Pluspunkte für die eigene Karriere auch.

Attraktives Kostenmodell

Nur im Erfolgsfall müssen Sie für meine Tätigkeit Geld in die Hand nehmen, abgesehen von einer geringen Research- Pauschale. Die ist aber nicht höher als der Durchschnittspreis für eine Anzeige in einem Stellenportal mit 90 Tagen Laufzeit. Unterschreibt ein von mir vorgeschlagener Kandidat (m/w/d) Ihren Arbeitsvertrag, stelle ich mein Honorar in Rechnung. Die Research-Pauschale bekommen Sie dann auch noch zu 50 % angerechnet. Die Kosten sind zum Glück überschaubar ….. Klassische Personalberater verlangen für Ihre Dienste in Deutschland „je nach Kaliber“ 2 bis 3 Brutto-Monatsgehälter bzw. 20 - 35% des Jahresbruttogehalts pro ausgewähltem Kandidat (m/w/d), oft zuzüglich einer Sachkosten-Pauschale. Oder sie fordern einen Pauschalbetrag, der sich im deutlich 5-stelligen und bis in den 6-stelligen Bereich hinein bewegen kann. Ich bleibe bei einem Such- und Vermittlungsauftrag deutlich darunter. Und findet sich der Kandidat (m/w/d) in meinem Initiativbewerber-Pool reduziert sich das Erfolgshonorar sogar noch einmal um 1.000,- Euro.
jetzt Pool ausprobieren
jetzt Kontakt aufnehmen

Pool-Abgleich und aktive Suche als

zusätzliche Optionen

….. schneller Ziele erreichen und Erfolg

haben

Der größte Fehler bei der Personalsuche

…..…………. alleiniger Verlass auf die eigene

Stellenanzeige

Mit dem Hochladen einer Stellenausschreibung auf die eigene Website oder ein Job-Portal ist sicherlich der erste Schritt gemacht. Man hat kommuniziert, was man sucht und wartet nun auf den Eingang von Bewerbungen. Die sollen nach Möglichkeit viel Potenzial erkennen lassen. Ist man aber gerade in einer besonderen Unternehmenssituation gefangen, wird der Suchprozess zum Glücksspiel. Eine Situation, die niemand favorisiert. Die Kontrolle über die eigene Performance geht nämlich ein Stück weit verloren. Denn bei diesem passiven Suchansatz weiß niemand genau, ob und wann die idealen Kandidaten/innen von sich hören oder lesen lassen.  

Der Pool-Abgleich als schnelle Lösungs-Chance 

Kandidaten für C-Level, Mittelmanagement und Spezialisten melden sich fortlaufend bei mir, wenn sie sich für neue Herausforderungen interessieren. Sie befinden sich alle in Anstellungsverhältnissen, treten aber zum größten Teil (genau deshalb) nicht aktiv am Arbeitsmarkt auf. Ein Abgleich zwischen meinem Pool und Ihren Anforderungen ist schnell gemacht. Ihre Vorteile: bei einem Treffer eine enorme Verkürzung des Suchprozesses keine Research-Pauschale einen Rabatt i.H.v. 1.000,- Euro auf das Erfolgshonorar für die jeweilige Position (s.u.) Mal ohne Risiko ausprobieren? Schicken Sie mir eine E-Mail mit Ihren Angaben zur gesuchten Position/der Ausschreibung/einer Stellenbeschreibung o.ä.. Bitte machen Sie auch Angaben zur Budget- und Personalverantwortung (Ca.-Höhe, Anzahl). Sie erhalten schnell eine Antwort zum Suchergebnis und zum Vermittlungshonorar für die jeweilige Position.

Die aktive Suche auf Erfolgsbasis

Ihre Erfolgsaussichten bei der Personalsuche werden deutlich größer  wenn ich zeitgleich aktiv für Sie Personal suche. Dies erfolgt in Form des Direct Search oder auf Wunsch auch als Mixed-Media Search. Die Dauer des Suchprozesses verkürzt sich und die Chancen auf das Erreichen der persönlichen und  Unternehmensziele steigen. Der Bonus rückt wieder in greifbare Nähe. Und Pluspunkte für die eigene Karriere auch.

Attraktives Kostenmodell

Nur im Erfolgsfall müssen Sie für meine Tätigkeit Geld in die Hand nehmen, abgesehen von einer geringen Research-Pauschale. Die ist aber nicht höher als der Durchschnittspreis für eine Anzeige in einem Stellenportal mit 90 Tagen Laufzeit. Unterschreibt ein von mir vorgeschlagener Kandidat (m/w/d) Ihren Arbeitsvertrag, stelle ich mein Honorar in Rechnung. Die Research-Pauschale bekommen Sie dann auch noch zu 50 % angerechnet. Die Kosten sind zum Glück überschaubar ….. Klassische Personalberater verlangen für Ihre Dienste in Deutschland „je nach Kaliber“ 2 bis 3 Brutto-Monatsgehälter bzw. 20 - 35% des Jahresbruttogehalts pro ausgewähltem Kandidat (m/w/d), oft zuzüglich einer Sachkosten-Pauschale. Oder sie fordern einen Pauschalbetrag, der sich im deutlich 5-stelligen und bis in den 6-stelligen Bereich hinein bewegen kann. Ich bleibe bei einem Such- und Vermittlungsauftrag deutlich darunter. Und findet sich der Kandidat (m/w/d) in meinem Initiativbewerber- Pool reduziert sich das Erfolgshonorar sogar noch einmal um 1.000,- Euro.
jetzt Pool ausprobieren